100.000 Euro für 20 Projekte in der Altmühl-Mönchswald-Region

Das Gremium hat entschieden - Insgesamt 20 Projekte werden 2022 in der Altmühl-Mönchswald-Region mithilfe des Regionalbudgets finanziell unterstützt.
Auch in diesem Jahr hat sich die kommunale Allianz „Altmühl-Mönchswald-Region“ wieder erfolgreich um das so genannte „Regionalbudget“ in Höhe von 100.000 Euro beworben. Unterstützt werden v.a. investive Maßnahmen und Anschaffungen mit einem Fördersatz von bis zu 80 Prozent. Zwölf öffentliche Projekte und acht Vereinsprojekte wurden zur Förderung ausgewählt.
In seiner Sitzung am 18. Februar hat das Entscheidungsgremium nun die Projektanträge ausgewählt, die in diesem Jahr unterstützt werden sollen. „Bereits in den letzten beiden Förderrunden war das Regionalbudget ein voller Erfolg. Auch dieses Jahr kamen wieder großartige Projekte zustande, die den Bürgern in unserer Region zugutekommen“, freut sich der Allianzratsvorsitzende Stefan Bach über die einvernehmlich getroffene Entscheidung.
Vor allem die Jugend profitiert in der diesjährigen Förderrunde. Insgesamt neun geförderte Projekte haben zum Ziel neue Freizeitangebote in der Natur und an der frischen Luft zu schaffen. So kommt die Stadt Wolframs-Eschenbach dem Wunsch ortsansässiger Jugendlicher nach und legt ein Gelände mit künstlichen Strecken und Sprunghindernissen, einen sog. „Bike- bzw. Dirtpark“ an. Ein ähnlicher Antrag wurde auch in Ornbau an den Bürgermeister herangetragen und die Stadt baut eine kleine Skateanlage. Die jüngeren Kinder profitieren von neuen Spielgeräten für die Spielplätze Gerbersdorf, Kappelweiher und Weiherschneidbach.
Auch sieben Vereine erhalten einen Zuschuss. In Merkendorf gestaltet der Heimatverein den Eingangsbereich des Heimatmuseums neu und der örtliche Kulturverein KiM erweitert das Kulturangebot um einen mobilen Bücherschrank mit Sitzgelegenheit. In Mitteleschenbach errichtet der Obst- und Gartenbauverein das erste Storchennest des Ortes. Der Schützenverein Ornbau erhält eine neue Theke für das Schützenhaus. Die zwei größten Projekte sind das Anlegen eines Rad- und Wanderweges bei Biederbach als Lückenschluss zum Altmühlsee sowie der Bau eines Brotbackhauses in Weidenbach.

Übersichtskarte mit den geförderten Projektanträgen aus den fünf Allianzgemeinden.
Darstellung: Altmühl-Mönchswald-Region.